Veranstaltungsfotos

Es gibt wohl kaum eine werbewirksamere und schönere Methode, wie Sie Ihrem Kunden eine tolle Erinnerung an Sie zukommen lassen können, als mit einem persönlichen Kunden-Foto, daß an Ihre tolle Veranstaltung erinnert!

Wie es sich anfühlt, tolle Veranstaltungsfotos mit Gästen zu machen und ein Event zu begleiten:

Wie viel Geld geben Unternehmen oft für völlig ineffektive Anzeigenwerbung aus, die breit gestreut und teuer ist, dagegen sind schöne Gästefotos Ihrer Veranstaltung vergleichsweise kostengünstig, effektiv und individuell. 

Ich habe mich immer besonders gefreut, wenn mir Kunden auf wiederkehrenden Events erzählten, daß meine Bilder jedes Jahr um ein weiteres strahlendes Päarchenfoto auf Ihrem Kaminsims ergänzt werden und daß sie sich riesig freuen, mich wiederzutreffen! Wenn das nicht ein Lob ist!

Ich liebe es, Veranstaltungen zu fotografieren!

Niemand macht meinen Job, wie ich meinen Job mache. Ich sage das mit stolz, weil ich es genau so empfinde. 

Ich liebe es, auf Veranstaltungen zu fotografieren, den ganzen Tag zu begleiten, weil man immer etwas Neues lernt, womit sich Firmen beschäftigen, aber vor allem liebe ich den direkten Kontakt mit meinen Kunden und Gästen! Es liegt mir einfach. Ich fühle mich auf Veranstaltungen wohl, wie ein Fisch im Wasser! 

Mir macht es wirklich enorm Spaß, Ihre Kunden kennenzulernen, sie schick zusammen zu fotografieren und Ihnen immer ein Lächeln zu entlocken. Das scheint ansteckend zu sein :))
Die Grundstimmung Ihrer Veranstaltung kann durch meinen Einsatz gleich ein ganzes Stück positiver werden und auch der langweiligste Kongress kann auf einmal lohnenswert erscheinen und Spaß machen, wenn man sich auch nur für einen kleinen Moment ganz außergewöhnlich schick und besonders fühlt. Wenn man unerwartet mal ein herzliches Lächeln und ein Lob erhaschen kann! Dann lächelt auch der letzte  Widerspenstige oder Foto-scheue doch gerne strahlend zurück!

Meine Kunden sind einfach so süß, absolut Zucker! Es ist immer so super nett, wenn Sie mit meinen Posen mitmachen und auch Spaß dabei haben, oder sich auch selber etwas ausdenken, wie toll Ihr Bild wird, ich liebe das!

Schon beim Schreiben jetzt bekomme ich sofort so gute Laune, daß ich direkt stante pede loslegen könnte! Es ist echt wunderbar, als Veranstaltungsfotografin zu arbeiten, aber ich will mich ja auf neue Dinge konzentrieren und mich Internet-technisch weiterentwickeln…

Ich finde Veranstaltungsfotos genau wie Hochzeiten so toll, weil Sie einmalig sind und Sie als Fotograf schnell sein müssen, hoch konzentriert und weil Sie nur eine einzige Chance auf ein tolles Bild haben. Sie müssen es auf den Punkt treffen und Ihren Gästen ein super tolles Gefühl dabei geben.

In der Regel haben Gäste nicht viel Zeit für Fotos, Sie müssen sie also freundlich zum Stoppen kriegen, ihnen die Situation erklären, daß sie sich jetzt gleich durchsetzen werden, ein tolles Bild mit ihnen zu zaubern, dann sollten Sie auch möglichst ein schickes, vorteilhaftes und technisch perfektes Bild hinbekommen und dann auch noch Ihre Gäste mit Vorfreude auf ein tolles Ergebnis und einem fantastischen Gefühl weiter in den Abend entlassen, um sich gleich den nächsten Wartenden zu widmen! 

Es ist von Vorteil, wenn Sie sich sprachlich ausdrücken können, mindestens Basis-Englisch können und zumindest eine Begrüßung in einer anderen Fremdsprache hinbekommen. Ihre Gäste werden sich freuen! Gute Umgangsformen verstehen sich von selbst. 
Während Sie als Fotograf gefragt sind, trinken Sie keinen Alkohol mit Ihren Gästen. Es ist unprofessionell und Sie wollen ja die Bilder nicht verwackeln und einen tollen Job abliefern. Und man raucht auch nicht vor Gästen oder macht eine Raucherpause zwischendurch, ich käme gar nicht auf die Idee. Ihre Gäste dürfen das, aber Sie nicht.
Bis Sie ein Feierabend-Signal Ihres Kunden bekommen, gilt es, Selbstdisziplin zu beweisen. Danach dürfen Sie gerne die Party genießen, aber übertreiben Sie es nicht.

Sie vertreten schließlich Ihren Kunden, wenn Sie in dessen Auftrag arbeiten. 

Ihre Energie ist entscheidend. Sie brauchen eine gute Kondition und Konzentrationsfähigkeit, sollten Sie mal selbst ein Event vorsichtig begleiten wollen.

Die Voraussetzung ist natürlich, daß Sie konstant hervorragende Bilder machen können, und das in extrem kurzer Zeit und mit unterschiedlichen Bildideen. Schließlich soll ja nicht ein Bild wie das nächste aussehen, da ist Kreativität gefragt! Können Sie das nicht, fangen Sie besser gar nicht an und üben. Die Basis muß schon stimmen.

Die Kamera wiegt mit Blitz und allen Akkus etwa 3 Kilo, stemmen Sie das mal für ein paar tausend Bilder über den Tag verteilt! Sie stehen den ganzen Abend oder sind zumindest zwischen 6 und 8 Stunden auf den Beinen, allerdings fühlen Sie sich echt glücklich dabei! Allerdings werden Sie tags darauf Ihre Füße nicht mehr spüren, aber das ist es wert… 🙂
Wenn Sie anfangen zu schwächeln, machen auch sofort Ihre Gäste nicht mehr mit.

Bleiben Sie daher in absolut jeder Situation souverän, freundlich und energiegeladen, dann haben Sie Freude ohne Ende!

Ich finde, man sollte vor allem bei Veranstaltungsfotos für den Kunden mitdenken. Welche Bilder braucht er später für die Presse? Wer ist besonders wichtig für den Kunden? Diese Gäste brauchen einen besonderen Schwerpunkt, ohne daß sich die anderen Gäste benachteiligt oder weniger wichtig fühlen dürfen.

Ihre VIPs sollten Sie also immer nebenbei im Augenwinkel behalten, und zwar möglichst gleichzeitig und unauffällig, während Sie sich anderen Gästen widmen, damit Sie im Zweifelsfall sofort einspringen können. Man braucht Improvisationstalent und gute Nerven und es hilft, wenn Sie sich auf einer Bühne bewegen können, ohne vor Lampenfieber umzufallen.

Sie lernen tolle und außergewöhnliche Menschen kennen, die die meisten anderen niemals treffen könnten und die durch Ihre Leistungen, Persönlichkeiten, Berufe und gesellschaftliche Position total beeindrucken. Schon alleine deswegen finde ich Veranstaltungen supertoll!

Machen Sie es Ihren Kunden leicht und hören Sie genau zu! Ihr Kunde wird Sie briefen, was ihm besonders wichtig ist und diese Anweisungen sollten Sie sich merken und mindestens erfüllen.
Ein Kunde sollte seinen Fotografen nicht jedes Mal neu erinnern müssen, wer wichtig ist und unbedingt im Bild sein muß.
Atmen Sie beim Zuhören, damit Sie sich die Gesichter auch einprägen können und dann nehmen Sie Ihrem Kunden den Stress ab, sich immer wieder mit Ihnen beschäftigen zu müssen. Ihr Auftraggeber sollte den Rücken freihaben, Zeit für seine Gäste haben und ganz genau wissen, daß seine Veranstaltungsfotos zu jeder Zeit in den besten Händen sind. Seine Instruktionen erwartet er perfekt umgesetzt bzw. überflüssig, wenn man sich schon besser kennt, weil Sie schon alles alleine regeln und wissen, was Sie tun.

Machen Sie es Ihrem Kunden so bequem und unkompliziert wie möglich und nehmen Sie auch in der Nachbereitung der Bilder möglichst viel Arbeit ab.

Meine Kunden erhalten Bilder ausschließlich vorsortiert.
Alle Bilder, die unglücklich getroffen, verwackelt, unscharf etc. sind, werden aussortiert und vernichtet, noch bevor irgendjemand anderes da noch ein Auge drauf hat.
Es sollte eine Ehrensache sein, daß Ihr Kunde nur Top-Fotos erhält und keine Bilder mit offenem Mund oder geschlossenen Augen oder anderweitig schräge Situationen, die Ihren Kunden nicht gut dastehen lassen würden. (Solche Momente passieren auch mir mal, aber die bekommt niemand zu sehen.) Ich muß meine Arbeit vertreten können und liefere keinen Schrott ab.

Haben Sie Ihre Bilder vorsortiert, dann hat der Kunde viele Möglichkeiten. Sie können die Bilder direkt liefern, oder eine Webgalerie für die Gäste einrichten, oder auch Abzüge machen, mit Montagen von Schriftzügen und Logos im Bild als Erinnerung. Ich retuschiere eigentlich beinahe jedes Bild, das gekauft wird, weil ich extrem pingelig bin und einen Knall in der Hinsicht habe.
Je besser und sicherer Sie aber fotografieren, umso weniger Aufwand haben Sie später in der Regel und umso mehr Aufmerksamkeit können Sie Ihren Gästen widmen.

Mein Standard ist, daß ich zufrieden mit meiner Leistung sein muß. Ich will es für mich „perfekt“ und glückliche Kunden und ich sehe nicht ein, mich mit weniger zufrieden zu geben.